» » Das Resultat der dauerhaften Laser-Haarentfernung

Das Resultat der dauerhaften Laser-Haarentfernung

Dünne Haare werden mit dem Laserblitz spurlos entfernt. Bei dicken Haaren bleiben die abgetöteten Haarstümpfe übrig, welche nicht entfernt werden sollen, da für die vollständige Verödung des Follikels circa eine Woche nötig ist. Eine Woche nach der Laser-Haarentfernung-Behandlung fallen die abgetöteten Haare von selbst aus. Eine Laser-Haarentfernung gilt als erfolgreich, wenn nicht weniger als 20-30% der sichtbaren Haare entfernt werden. Während der folgenden 3-4 Wochen wachsen aus den "schlafenden" Follikeln neue Haare, sodass die Behandlung wiederholt werden muss. Mit der zweiten Sitzung wird eine Entfernung von 20-30% auf 70-80% der verbliebenen Haare erzielt, welches sich mit jeder folgenden Sitzung steigert. Nach der zweiten Sitzung wird die Anzahl der nachwachsenden Haare in der Regel wesentlich verringert. Die nachwachsenden Haare werden zudem dünner und heller. Aufgrund des Unterschiedes des Hormonstatus benötigen Männer mehrere Sitzungen, um dasselbe Ergebnis zu erzielen.

Während 1-2 Wochen nach der Laser-Haarentfernung-Behandlung scheinen die Haare nachzuwachsen. Dies ist jedoch kein Haarwachstum, sondern der Prozess, bei welchem die Haare von den zerstörten Follikeln abgestoßen werden. Unternehmen Sie nichts gegen diesen Sachverhalt, da die gebliebenen Haare nach einigen Tagen von selbst ausfallen.


Nd:YAG-Laser gilt heutzutage als Goldstandard zur dauerhafte Haarentfernung. Der Grund dafür sind seine vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten sowie die besondere Effektivität bei Haaren, welche mit keinen anderen Methoden entfernt werden können.
КDie Kombination von Alexandrit- und Nd:YAG-Laser lässt das Problem der unerwünschten Haare schnell, hochqualitativ und professionell lösen.

Eine Laserepilation kann jedoch keinen Grund der Hypertrichose oder Hirsutismus bekämpfen.

Zu einem überflüssigen Haarwachstum kann eine Störung der Geschlechts-, Nebennieren- und Hypophysenhormone führen, welche eine kontinuierliche Bildung der neuen Follikel auslöst. Der Enthaarungseffekt der Behandlung bleibt dabei erhalten, jedoch sollten für ein hoch zufriedenstellendes Ergebnis zusätzliche Sitzungen stattfinden, deren Anzahl im Voraus schwer einzuschätzen ist.